Bekannte Unbekannte. Grafikdesign in Österreich

Nora Stögerer

Jedes zehnte Unternehmen in Österreich gehört der Kreativwirtschaft an. Trotzdem scheint Österreich in Bezug auf grafische Gestaltung weder im In- noch im Ausland eine grosse Bekanntheit zu haben. Laut Kulturhistoriker Bernhard Denscher gehören österreichische GrafikdesignerInnen mit ihren Arbeiten zu den «bekannten Unbekannten der visuellen Kultur des 20. Jahrhunderts»

Woran das liegt und was genau österreichisches Grafikdesign ausmacht, damit beschäftigt sich diese Publikation, welche das österreichische Grafikdesign von gestern, heute und morgen vorstellt. Das «Gestern» gibt Einblick in vergangene Jahrzehnte, das «Heute» besteht aus Interviews mit zeitgenössischen DesignerInnen und das «Morgen» zeigt Arbeiten von insgesamt 19 JungdesignerInnen bzw. Designstudios.

  1. Wie hat sich das Grafikdesign in Österreich entwickelt?
  2. Wie beurteilen DesignerInnen heute das Grafikdesign?
  3. Wie gestalten die DesignerInnen von morgen?

Mit einem Vorwort von Kurt Höretzeder und Beiträgen von: Beton, Bueronardin, Bureau Rabensteiner, Kurt Dornig, Tina Frank, Grafikum, Josef Heigl, Kurt Höretzeder, Anita Kern, Elisabeth Kopf, Paul Leichtfried, LWZ, MOOI Design, Ortner Schinko, Manuel Radde, Sigi Ramoser, Moritz Resl, Catherine Rollier, Say Say Say Inc., Seite Zwei, Astrid Seme, studio VIE, Super BFG, Typejockeys, Marie Zieger und Zwupp.

Mehr Informationen unter: www.triest-verlag.ch